Avatar

Impakthagel (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Donnerstag, 19. September 2013, 02:15 (vor 2395 Tagen) @ IFan7109 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Donnerstag, 19. September 2013, 02:27

<"Das ist dann auch der Grund dafür, dass die Russen Atombomben
ins Mittelmeer werfen, wohl in der Adria,
und auf diese Weise mit einem Schlag
und ohne größere eigene Verluste die gegnerischen Verbände
vernichten, zumindest großenteils.
">

Hallo, IFan!

Das kann allerdings nicht unkommentiert so stehen bleiben,
obgleich wir es hier bereits mehrfach hatten,
was derlei auf Dauer doch ein wenig lästig werden läßt.

1.
Stammt die Idee (!) "A-Bomben!!" vom WV, der vor über einem halben Jahrhundert
und mit 19 (!) hoch über der Adria etwas gesehen hat,
das er als "Atombomben!!" interpretierte.
Von "Russen" keine Spur!
Und von "ins Mittelmeer" ebenfalls nicht.
Und doch auch kein Sterbenswort von (westlichen) "Verbänden/Flotten"!!
Und auch nichts davon, daß diese "vernichtet" würden!

Das alles denkst Du Dir da doch nur als Behauptung zusammen.

Sondern:
"Die Überschwemmungen (!) im Mittelmeergebiet (!) werden durch
A-Waffenzündungen in großer Höhe (!) über der Adria,
von Norden beginnend, hervorgerufen. Die Erschütterungen
sind bei uns (an der tschechischen Grenze!) deutlich spürbar
."

2.
a.
Nun ist es so, daß die Kenntnis von Impakten ganz jungen Datums
erst ist, und insofern dem WV gar nicht zu verübelen,
daß er zu Beginn der 50er Jahre keine andere Erklärung
für das Gesehene hatte.
Ebenso vermutet er ja an anderer Stelle, die Eruptionen
in der Tschechei rührten wohl von lauter dort
heimlich vergrabenen Atombomben her, die dann
(wider jegliche physikalische Gesetze!) alle gemeinsam detonierten.
Wie Dynamit.

b.
Atombomben, die über Meer in großer Höhe gezündet würden,
verursachten keineswegs "im Mittelmeergebiet" weithin "Überschwemmungen".

c.
Die Adria ist ein viel zu kleines "Gewässer", als daß
sich dort "Flotten" aufhalten könnten.
Sogar das gesamte Mittelmeer ist eigentlich zu viel klein
für die 6. US-Flotte, und sie ist rein nur aus strategischen
Überlegungen dort "eingesperrt".
Und Kriegsschiffen machten in großer Höhe detonierende A-Waffen
darüberhinaus auch rein gar nichts aus.

d.
A-Bomben in großer Höhe über der Adria verursachten
nie&nimmer Erdbeben im Waldviertel!

3.
Vielmehr handelt es sich dabei um einen Impakthagel.
- die Impaktoren zerlegen sich beim Eintritt in großer Höhe über der Adria
- ihrer Flugbahn folgend, ergibt sich eine Einschlagschneise!
Der WV: von Norden (BB: Richtung Süden) beginnend..."
- sie verursachen im Mittelmeergebiet weithin Überschwemmungen
- einschlagende Trümmer verursachen
bis an die tschechische Grenze hin (!) Erdbeben!

Gruß,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion