Anneliese Michel - auch so ein Griff dorthin (Schauungen & Prophezeiungen)

Baldur @, Dienstag, 03. September 2013, 13:11 (vor 2498 Tagen) @ Eyspfeil7687 mal gelesen

Hallo, Eyspfeil,

Les Dich doch bei Gelegenheit mal durch den Exorzismus-Fall
Annelise Michel durch, gestorben 1976.
Hat alles wirklich stattgefunden und ist sogar durch
Tonband-Aufnahmen hinterlegt.

auf dieser Seite steht folgendes, ich zitiere:

Noch bevor die exorzistischen Sitzungen begannen, zu einer Zeit, als es Anneliese gerade gesundheitlich etwas besser ging, erschien ihr am Wallfahrtsort Engelberg die Gottesmutter. Sie fragte sie, ob sie bereit sei, ihre Leiden vor allem für die deutsche Jugend, aber auch für Deutschland aufzuopfern. Sie möge nach einer Bedenkzeit nach Engelberg zurückkehren und der Gottesmutter ihre Entscheidung mitteilen. Bei der zweiten Erscheinung in Engelberg willigte Anneliese in freier Entscheidung und gegen den Rat ihrer Mutter ein, die kommenden Leiden für die Jugend Deutschlands und für ihr deutsches Vaterland anzunehmen und als Sühne aufzuopfern. Auch wenig bekannt ist, dass Anneliese die Stigmata (Wundmale Christi) an ihrem Leibe trug.

Zitat Ende

Dazu fällt mir nur der Begriff *pervers* ein. Sühne leisten und sich aufopfern, aber sonst fehlt nix?

Man will dort sogar den Adolf gesprochen haben, aber ohne jegliches Indiz dafür, dass es sich wirklich um ihn handelte. Immerhin macht es sich doch gut im heutigen Zeitgeist, wenn man Hitler quasi posthum auch exorzistisch nachträglich besiegen kann. Zwei angebliche Sätze, aber ein Riesentext als Erläuterung auf der Webseite. Ich habe übrigens Stalin und Mao vermisst. Hatten die gerade keine Zeit, weil sie jemand anderen quälen mussten?

Es mag ja sein, dass das alles auf Tonbändern ist, aber muss man die Aussagen deshalb für wahr einstufen?

Wer in einer religiösen Wahnwelt gefangen ist, wird sich unter solchen Umständen daheim fühlen und darin geradezu aufgehen. Aber nehmen wir einmal an, ein japanischer oder chinesischer Arzt hätten den Fall beurteilt, die wären zu ganz anderen und sicherlich naheliegenderen Schlussfolgerungen gekommen. Wahn und Suggestion können ungeahnte Wirkungen zeigen. Da haben halt die multiplen Persönlichkeiten (die sogar ihre jeweils individuell unterschiedlichen allergien zeigen können) eine noch etwas krassere Ausprägung inne.

Wieso ich Fälle von Besessenheit ausdrücklich für möglich halte, beruht auf anderen Ereignissen, die ich beoachtet habe oder mitgeteilt bekam.

Es ist zu bedenken, dass eine vermeintliche Kapazität auf ihrem Gebiet immer tendenziell Fälle bestätigen wird, die auf ihrem speziellen Fachgebiet liegen. Ärzte, die eine Vorliebe für Schilddrüsenerkrankungen haben, finden solche bei Patienten, die andere Ärzte für gesund halten. Psychologen haben auch so ihre jeweiligen Vorlieben und finden die dann weit überproportional auftretend. Das ist bei sogenannten Exorzisten nicht anders. Und bei Amorth mache ich mir so meine Gedanken, ob nicht einiges von ihm gar selbst ausginge....dass die Bilder und Vorstellungen aus seinem Geiste zum laufen anfingen und lebendig würden....der Typ schaut so krass aus, den könnte Hollywood nicht besser erfinden.

Beste Grüsse vom Baldur


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion