Re: Der Vergleich hinkt (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Montag, 02. September 2013, 22:17 (vor 2501 Tagen) @ Stephan Berndt7258 mal gelesen

Hallo Stephan!

"Was zählt, ist die Absicht (oder Neudeutsch "der Spirit") - nicht das Ergebnis."
... so Hitler.
Schätze, Putin macht das genauso. Man kann es den Kampf gegen eine "monopolare Welt" nennen, man kann von der "jüdischen Weltverschwörung" sprechen. Letztlich läuft es auf das Gleiche hinaus. Ich halte Putin für einen getarnten Antisemiten der von den "jüdischen Methoden" gelernt hat, und selbst zur Schlange mutiert ist.
Gruß
Stephan"

Als Putin 1999 an die Macht kam, boomte die Wirtschaft noch weltweit ("New Economy")
1933 als Hitler an die Macht kam, lag sie danieder.

1999 war die Einkreisung Rußlands noch nicht perfekt, was sich erst 2004
anbahnte, als die osteuropäischen Staaten in die EU aufgenommen wurden
und zudem der NATO beitraten.
1933 hatte Deutschland bereits den verlorenen 1.Weltkrieg hinter sich
bzw. die gegen Deutschland versammelten Siegermächte, die uns quasi
eingekreist hatten.

Hitler schrieb "mein Kampf" bereits 1923 im Gefängnis,
wo er seine Ideologie darlegte. Bereits in den ersten
Monaten seiner Amtszeit begann er, seine Pläne zu verwirklichen.
Putin ist zwar ein national ausgerichteter Authokrat,
aber von antisemitischen Ambitionen seinerseits ist
mir nichts bekannt.
Der Mann ist seit 14 Jahren im Amt, während unser ehemaliger
Reichskanzler 1947 schon zwei Jahre Geschichte war.

LG,
Eyspfeil


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion