Neuentstehung in der Zukunft ja, aber keine Langz... (Schauungen & Prophezeiungen)

Eyspfeil, Vorort Stuttgart, Sonntag, 26.05.2013, 23:47 (vor 3111 Tagen) @ Alex (3679 Aufrufe)
bearbeitet von Eyspfeil, Sonntag, 26.05.2013, 23:56

Hallo Alex!

"trotzdem, auch wenn ich damit nichts anderes sage als was Dein Text beinhaltet, möchte ich an dieser Stelle mal erwähnen, dass in Griechenland - zumindest oder gerade unter den Beamten - eine sehr starke kommunistische/marxistische Welle entsteht.

Eine der Kernaussagen der Garabandal-Seherinnen ist, daß der Kommunismus
neu entsteht. Also zukünftige Konflikte/Bürgerkriege nur als Kloppereien
zwischen Türken und Deutschen zu prophezeien bzw. den Kommunismus/Marxismus
per se als obsolet anzusehen, stünde zu jenen und diversen anderen Aussagen
religiöser Seher in krassem Widerspruch. Gerade moslemische Immigranten
lehnen sowohl das Christentum, das Judentum und auch den Kommunismus ab.
Salafisten würden sich nie in/von eine/r neue kommunistische Bewegung/Partei/
Sozialistische Internationale o.ä. einbinden/umgarnen lassen.
Die Geschichte sollte man schon genauer in den Fokus nehmen.

So schrieb mir erst kürzlich ein Bekannter, der in Griechenland im Finanzministerium eine leitende Stellung hat, dass er absolut Marxist sei und dass dies auch die Einstellung seiner Kollegen sei.
Zur Untermauerung kamen dann so Argumente wie: jeder, den er kenne und der Kommunist ist sei ein guter Mensch, wobei die Kapitalisten, die er kennt, eher von fragwürdigem Charakter seien.
hier werden Worte wie "Kapitalisten" einfach so "frei" verwendet, ohne z. Bsp. freie Marktwirtschaft und Leihkapital zu differenzieren, z.Bsp..
Der Marxismus, so erzählt man es sich in Griechenland, wäre eine Philosophie, die eine Antwort auf alle Fragen hätte (so nach dem Motto eine "black box" oder einer "unified field theory" in Physik.
-------> also nach meiner Erfahrung aus Schriften kommunistischer Überläufer richtige kommunistische Phrasendrescherei.

Der Kommunismus hat in Griechenland eine starke Tradition.
Ein griechischer Klassenkamerad von mir früher war bereits vor
der Volljährigkeit ein überzeugter Kommunist.

Ob nun der Aspekt des "Klassenkampfes" wieder eine Rolle spielen wird, das würde sich dann zeigen, wenn es tatsächlich zu einer "kommunistischen Revolution" kommen würde, nämlich an Hand von Verfolgungen, also wer da verfolgt wird, wenn überhaupt.

Andererseits, laut Aussage von Griechen sind diess stets dieselben linksradikalen
Kommunisten und Anarchisten/Syndikalisten, die sich seit den 70er Jahren mit den Sicherheitskräften herumkloppen, unabhängig von der aktuellen wirtschaftlichen Lage. Es sind im ganzen Land etwa 5000 Personen, die fast alle aus den
Metropolen Athen & Thessaloniki stammen.

Und: Es sind bis jetzt absolut dieselben bürgerlichen Parteien am Ruder wie vor
der (bekanntgewordenen)Pleite 2010. Kein Umsturz, keine Revolution. Nur Agonie
bis dato.

Also unterm Strich:
in Griechenland gibt es definitiv eine fünfte Kolonne, die die ganzen Beamten erfasst zu haben scheint.
So wie es dort aussieht, und ich erfahre das von Leuten vor Ort und aus erster Hand, gibt es jetzt schon eine echte kommunistische Fraktion dort, die Marxs Kapital und sein Manifesto als ihre grundlegenden Schriften betrachten, und die gross und mächtig genug ist (das gesamte Beamtentum, sozusagen) um dort eventuell den Kommunismus auszurufen. Und zwar genau nach dem Muster / Schema, wie es von den Überläufern, besonders von Golitsyn in seinem Buch "the perestroika deception" beschrieben wird."

Mit dem Begriff "fünfte Kolonne" setzt Du wieder diese Langz... voraus,
die wir doch einvernehmlich abgeschrieben haben. :-D
Also daß Moskau diese Kommis in Griechenland von langer Hand steuert.
Kann ich mir unter Putin nicht vorstellen.
Die Wirkungen hätten wir längst in sozialistisch geprägten Ländern
wie Kuba, Venezuela oder Vietnam zu spüren bekommen.
Diese Planungen sind in Großvaters Zeit vorgenommen worden,
in denen gerade das Radio und der Fernseher erfunden worden sind.

Kann mir höchstens vorstellen, daß die Russen infolge eins Impakts
wirtschaftlich zusammenbrechen, hungern, und dann ein Linksputsch
erfolgen wird. Und dann der Kommunismus neu entsteht in einem
modernen Gewand mit Apple, Google & Facebook.;-)
Falls dann das Zwischennetz und die Mobilfunknetze wegen
Notstand nicht abgeschaltet worden sind.

Gruss,
Alex"[/i]

GRuss,
Eyspfeil


Gesamter Strang: