Avatar

Ausnahmen (?) (Schauungen & Prophezeiungen)

BBouvier @, Montag, 07.01.2013, 02:03 (vor 3679 Tagen) @ nickela (5579 Aufrufe)
bearbeitet von BBouvier, Montag, 07.01.2013, 02:28

<"...wann man also seine Zukunft ändern kann und wann nicht?">

Hallo, Nickela!

Das Axiom "Schauungen" lautet:
"Künftige Tatsachen, die Denjenigen betreffen,
der sie wegen Vorherwissens ändern könnte,
werden ihm nicht gezeigt, erreichen ihn zu spät,
wurden nicht ernst genommen, waren zu undeutlich
oder zu unvollständig."

Andernfalls ist das Resultat ein Hirnknoten:
Wie kann man wohl etwas sehen, das sich gar nicht ereignen wird?

Bis eben auf diese blöde Strassenbahngeschichte. :-D
Auch "Detlef" fällt m.E. in diese Kategorie:
Es stand ja in seinem freien Ermessen, kein Boot zu bauen.

Was beide Fälle verbindet ist, dass das Resultat
eigenen Handelns bzw. Nichthandelns "Rettung"
wegen Vorherwissens verheisst und bedeutet.

In beiden obigen Fällen werden darüberhinaus nicht nur schlicht Resultate gezeigt.
Sondern dazu (!) auch noch die Bedingungen und Entscheidungen,
die noch gar nicht gefällt worden sind
und deren (!) zwangsläufige Folgen!

Womit wir wieder bei Prophezeiung wären:
"Falls => dann!"

Und das unterscheidet diese Fälle grundsätzlich
von so einer Schau:
"Ich habe mich aus meinem brennenden Hause ins Freie
hinauslaufen sehen."

Beste Grüsse!
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen - eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen - Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


Gesamter Strang: