Quellen? (Schauungen & Prophezeiungen)

throne @, Dienstag, 13.11.2012, 22:32 (vor 3103 Tagen) @ Spindoktor (4656 Aufrufe)

Dort steht dann z.B., die Rotverschiebung beziehe sich auf die Geschwindigkeit...


Was ja auch stimmt.

Achso...
Du solltets Dich mal mehr mit den Originalen, statt mit Leuten, welche die Originale bloß interpretieren, beschäftigen.
Hubble, Pauli, Planck und Maxwell, statt Wikipediaautoren.

Die Ausführungen auf dieser Seite sind schlichtweg nicht satisfaktionsfähig.


Sie sind einwandfrei durch Quellen belegt, und darauf kommt es an.

In Deinem 1. link wird in einem Forum auf eine Frage 5x mit Verbelustigung geantwortet.

Dein 2. link besteht aus einem Blog mit sage und schreibe 5 Artikeln.
Dies ist der Betreiber. Mike Stummvoll/Chemnitz:
[image]

Der auf dem Stuhl hängende Student bist entweder Du selbst, oder einer Deiner Kumpels von der Uni. Wieso lebt ihr nicht erstmal eine Weile, verbrennt den Babyspeck und macht euch dann fundierte Gedanken, sofern es euch nach evt. sogar beendetem Studium überhaupt noch interessieren sollte? Bevor Du nicht wenigstens die Hauptwerke von Kant gelesen hast, trifft mein Argument der Satisfaktionsunfähigkeit in vollem Unfang auf Halbstarke wie euch zu.

"Einwandtfreie Quellen" auf dem Block des Esels sind links zu Wikipedia, um genau zu sein zur Gravitationslinse und zum Einsteinkreuz, der Rest ist Scharnieren zu Biographien gewidmet.
Das Wort "Einwandt-frei" bedeutet frei von Einwandt; unumstößlich, singular, absolut, etc pp.
Wikipedia und der Status Quo sind aber nicht frei von Einwandt.
Zum Glück! Wenn dem nämlich so wäre, wären wir bis in alle Ewigkeit dazu verdammt, mit dem heutigen Wissensstand auszukommen.
Ich führte diese Diskussion schon zu oft. Es hilft leider nichts, nur die Zeit und Du selbst werden Dich zu belehren im Stande sein.

Warum meditierst Du nicht erstmal in einer ruhigen Minute über die Argumente, die gegen den heute(!) herrschenden Konsens, in diesem Fall Gravitationslinse/Einsteinkreuz/Rotverschiebung, von den Urhebern selbst(!) und später in den vorgestellten Videos erhoben werden und meldest Dich dann in aller Ruhe zurück, um evt. mit etwas substanzielleren Argumenten, als dem Pochen auf dem Status Quo und inhaltsleeren Internetseiten eine amtliche Gegendarstellung abzuliefern?


Du erinnerst wirklich ein wenig an den Freistetter. Da lag der olle detlef gar nicht mal so falsch. Dieser Freistetter versucht auch mit allen Mitteln seine offensichtliche Paarungsuntauglichkeit mit Betoniertheit zu kompensieren. Das sind die Dogmaten von morgen. Da grauts mir schon vor...

throne


Gesamter Strang: