bissiges (Schauungen & Prophezeiungen)

detlef, Donnerstag, 06.09.2012, 06:47 (vor 3798 Tagen) @ NeuOrest (4251 Aufrufe)

moin,

...Dafür halte ich es am produktivsten, ganz konkrete Erfahrungen und Wissen beizutragen, das mir vorliegt. Ganz genauso wünsche ich mir, dass andere ihre Erfahrungen mitteilen.
...Und es entstehen keine Mythen, wie du sie eben mit den Sternbildern angesprochen hast.

diese "mythen" sind eines der konkreten ergebnisse, die ich mit einigen anderen aus unseren versuchen zum thema als resultat erhielten.
bei tests mit Rhine-karten ueber 13.000km entfernung waren die ergebnisse bei "passenden" paaren am besten. (ohne kleine hinweise...)


Ich finde es schade, dass du dieses Angebot nicht annehmen kannst und dem mit einer unerklärlichen Flut an bissigen Kommentaren entgegentrittst. Du hast wohl einen sehr gefestigten Standpunkt. Ich frage mich nach deinen Anmerkungen nur, auf welcher Basis.

tja, in einigen sachen hab ich einen festen standpunkt. zum beispiel wenn ich auf jemand treffe, der sich fuer das salz der erde haelt, und deshalb informationen anderer verschmaeht. (siehe oben: ...Und es entstehen keine Mythen, wie du sie eben mit den Sternbildern angesprochen hast.)


Würde es dir in der Akzeptanz helfen, wenn ich ein paar Erfahrungen mitteilte? Ich stelle sie gerne unter der Bedingung einer offenen und produktiven (nicht konfrontativen) Kommunikation auf einer Ebene ein.

da ergibt sich fuer mich die frage, warum ich Meinungen akzeptieren soll, die meiner persoenlichen erfahrung widersprechen? um meine flut an bissigen kommentaren nicht abreissen zu lassen: was ich von dir zum thema bisher gelesen habe, erscheint mir wie vorschnelle schluesse aus unvollstaendig begriffenen erfahrungen.

Es sind allerdings keine "Schauungen von globaler Relevanz", sondern Erlebnisse mit recht persönlichem Inhalt, aus denen ich am meisten Erfahrung gewinnen konnte.

kann ich mir gut vorstellen. wenn ich in rechnung setze, dass du nach eigener angabe beim Empfang externer inhalte der eigenen kreativitaet freien lauf laesst, sind recht persoenliche inhalte logischerweise dominant.

aber, um zurueck zum (hier im/fuers forum) wichtigen zu kommen - eindruecke von, bzw einblicke in das wesen anderer zu erhalten sind keine schauungen.
schauungen sind reale bilder, die jemand "sieht", obwohl er zum zeitpunkt des "sehens" weder am gesehenen ort, noch zum gesehenen zeitpunkt anwesend ist.
dies und nichts anderes ist das, was seit alters her als "zweites gesicht" oder als "spoekenkiekerei" bezeichnet wird.
(um bei BB zu bleiben, den ich ja schon mal hier als beispiel zitierte) - die von ihm gesehene riesenwelle (modern: tsunami) ist eine schau. die von ihm "gesehene" landkarte mit maden ist keine schau, sondern eine "eingebung", eine warnung, erklaerung von wem auch immer.
oder willst du ernsthaft behaupten, dass jemand mal eine landkarte auf einem tisch liegen sehen wird, auf der maden unter einem netz herumkrabbeln?
die welle dagegen, die wird jemand eines tages ganz real mit seinen augen sehen. (und diese ansicht in die vergangenheit "senden")
es mag kleinlich wirken, so knappe abgrenzungen zu ziehen, aber das hat seinen sinn.
"gesehenes" tritt in der zukunft entweder so ein, wie gesehen oder nicht.
eine klare kante, mit der man arbeiten kann.
ein empfangener eindruck, eine allegorie, kann selten exakt, als eingetreten oder nicht, zugeordnet werden.
was "sind" die genannten maden? sind das panzer? infanterie? fuenfte kolonne? oder moskauhoerige mitteldeutsche? kommunisten? zaristen? oder, oder... - ob diese als "schau" missbenannte eingebung eingetroffen ist/sein wird, oder nicht, haengt sehr vom geschmack des beurteilenden ab.
deshalb diese feine abgrenzung.
und wenn wir dann das themengebiet noch ausweiten wollen, auf gefuehle, wesen und willen von "sender" und "empfaenger", haben wir einen zugewinn an nicht konkreten faktoren, der uns hindert, unser ziel, die moeglichst genaue deutung der zukunft, zu erreichen.

die gefuehle, wesen und willen von "sender" und "empfaenger" und deren uebertragung sind ein sehr interessantes gebiet, aber nicht fuer diese plattform hier.

sonst debattieren wir hier in einigen monaten ueber die mechanismen, mit denen die macumba taenzer von ihren fuehrern/gottheiten uebernommen werden.
aber, davon verstehst du bestimmt auch mehr als ich, ja?

gruss,detlef


Gesamter Strang: