Avatar

Das auf das Feuer sich ergießende Wasser (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Freitag, 17. August 2012, 03:37 (vor 2645 Tagen) @ Ulrich13873 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 17. August 2012, 03:59

"Die gewaltigen Wasseradern im Innern der Erde werden jene Erdschicht durchstoßen,
die sie von der Feuerschicht trennt.
Das auf das Feuer sich ergießende Wasser wird in der Erde
einen Dampf von riesengroßer Spannung erzeugen,
der wiederum ein solch schreckliches Erdbeben verursachen wird,
daß die Erde um 1980 Berge und Städte verschlingen wird.
Unglaubliche Wolkenbrüche werden niedergehen,
und die Tiere werden einen Kampf auf Leben und Tod führen.
Von Blitzen werden Städte in Flammen aufgehen.
"

Danke sehr, Ulrich!

Da könnte eine Parallele zur mechanischen Ursache
der Hauptexplosion des Krakataus 1883 genannt sein:
"Die unterirdische Magmakammer entleerte sich rasch
und stürzte dann unter dem Gewicht der Deckenformation ein,
woraufhin die Wassermassen des umgebenden Meeres
schlagartig nachströmten. (BB: Nämlich in die glühende Magmakammer!!)
Wie bei einer Implosion verursachte dieser Einsturz
an den umliegenden Küsten eine stellenweise
bis zu 40 Meter hohe Flutwelle (Tsunami).
Auf die Flutwelle folgten Ascheregen und pyroklastische Ströme
– glühend heiße Gemische aus Gestein, Gas und Asche,
welche Geschwindigkeiten bis zu 800 km/h erreichen können.

Diese elementaren Gewalten zerstörten auf den umliegenden Inseln
165 Städte und Dörfer und töteten insgesamt mehr als 36.000 Menschen."

Klarer hier dargestellt:
"Bei der Eruption von Vulkanen können durch Vermischung
vulkanischen Materials mit anderen Stoffen wie Wasser

oder Luft sowie durch das abrupte Austreten von Lava
weitere Prozesse ausgelöst werden.
Dazu zählen unter anderem:

Lahar (Schlamm- und Schuttströme)
Pyroklastische Ströme (Glutlawine)
Base Surge (partikelarmer Dichtestrom)
Glutwolke
Tsunami

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx

Auch das hier ist interessant und erinnert
an das Ende der Stadt Paris:
"Von Blitzen werden Städte in Flammen aufgehen."

Von "Wolkenbrüchen" wissen andere Seher allerdings nichts
und dürfte der "Sintflut" entnommen sein.
Das Massensterben der Tiere ist wohl auf das Einatmen
vulkanischer und sonstiger Aschen und Stäube zurückzuführen.
Siehe: "3FT".

Nicht ganz abwegig scheint allerdings die Vorstellung,
der ganze Text sei nur frei auf Bibelgrundlage zusammenphantasiert.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion