treffer, versenkt (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

detlef, Donnerstag, 26. Juli 2012, 21:09 (vor 2638 Tagen) @ Ulrich13857 mal gelesen

moin,

die lausigen paar tausend tonnen gestein, welche sich da im meer verschoben haben,
haben mit 2 oder drei tagen verzoegerung (bin zu faul, das jetzt nachzuschauen) genau >gegenueber auf dem erdball (erd- nicht medizin-) eines der staerksten beben des >zeitraumes zur folge gehabt.


beginnend auf der Seite http://geofon.gfz-potsdam.de/eqinfo/list.php?page=881
(2004-12-26 00:58:49) kann ich in den folgenden Tagen und Wochen auf der Gegenseite, also bei ca. 85 Grad West, 3 Grad Süd, nichts finden.

ich auch nicht. zumindest nicht auf der von dir angegebenen liste.

ich hatte damals eine dieser dektop erdbebenanzeigen, die mit roten und gelben punkten und ringen die erdbeben der letzten tage anzeigt.
wenn ich also keine haluzinationen hatte, kaeme hoechstens das beben vom 19.12. fuer die anzeige in frage.

was natuerlich die von mir angenommene ursache-wirkung relation genau umdrehen wuerde.

du hast recht, das argument muss ich zuruecknehmen.

gruss,detlef


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion