Avatar

Versuch einer Analyse (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Montag, 23. Juli 2012, 13:53 (vor 2673 Tagen) @ mica14196 mal gelesen

Danke ganz herzlich für den "Guerrero" - Mica!! :ok:

Ein Versuch:

Ich sah eine „Zweite“ Sonne neben der Sonne.
Sie sah der Sonne ähnlich, aber nicht so leuchtstark.

Der "Himmelskörper".

Vorher sah ich an der Sonne einen großen schwarzen Flecken.

Obbiger Himmelskörper noch vor der Sonne.
Danach (s.o.) ist er dann "neben der Sonne".
Und bereits näher.

In einem anderen Erlebnis sagten die Leute, „Der Mond ist weg“.
Ich sagte darauf, der ist nicht weg,
der ist nur nicht mehr zu sehen
.

Eintrübung der Atmosphäre durch Vorimpakte.

Plötzlich begann die Sonne ihr Licht zu verlieren.
Das ging schnell.
Sie „erlosch“.
Es wurde dunkel, und die Sterne waren zu sehen
.

Dasselbe beim WV, als er den Funkenregen beschreibt.

Ich schaue aus dem Fenster.
Draußen ziehen “Schleier“ vorbei. Grau, gelb, braun.
Ich weiß, es ist tödlich draußen zu sein.

Das Gelb ist ein Indikator für Schwefel bei Vulkanausbrüchen.
Tödlich sind die kristallinen Auswurfaschen:
Siehe die 3FT.

Es ist kein Grün zu sehen.
Keine Vogel.
Könnte Winter sein.

Das Grün ist da bereits verätzt und weg.
Frau bei Eggenfelden:
- Bäume entlaubt
- Gras bis in die Wurzeln verätzt
- Kühe liegen schwarz auf ehemaligen Wiesen ... die Vögel
dürfte es auch erwischt haben
- Durst!!

Ich sehe aus dem Westen eine schwarze „Wolkenwand“
auf uns zukommen.
Sie kommt immer näher.
Da sehe ich wie es in den Wolken brodelt.
Feuer bricht immer wieder aus den Wolken hervor
.

De Bauer bei Weiden sieht ebenfalls eine (allerdings bräunlich-rote)
Wolkenwand aus Westen heranrasen.
=> Impakt westlich Weidens bei ihm.

Ich komme aus dem Keller meines Hauses.
Im Dorf sieht es aus als ob ein schwerer Sturm gewütet hat
.

Druckwelle der Impaktfront.
Johansson meint, die Ursache wäre wohl ein "Orkan".

Es ist ein schöner Sonnentag.
Die Wiese ist grün.
Das Gras steht niedrig.
Ich sehe am Himmel einen dunklen Punkt der schnell größer wird.
Es ist ein Himmelskörper.
Er wird so groß dass ich nur noch ihn sehe über mir.
Er kommt aus Ost-Nord-Ost
.

Impaktor im Anfluge.
Falls er über Guerrero hinwegfliegt,
dann schlägt er westlich von im ein.
Und von Westen raste dann die Impaktfront (s.o.) auf ihn zu.

Er sieht aus wie ein riesiger zerklüfteter Felsen.
Er hat einige hundert Kilometer Durchmesser schätze ich.
Er fliegt über mich hinweg und verschwindet.
Ich sehe dass weit entfernt die Atmosphäre brennt.
Es ist kein Einschlag zu spüren
.

Der "Himmelskörper" (oder ein Begleiter),
der ganz nah an der Erde vorbeizieht.
Falls derlei einschlüge, dann überlebten weltweit nur Küchenschaben.

Ich stehe nachts draußen.
Ich sehe nach oben und es bewegen sich alle Sterne
gleichmäßig nach Westen.
Da taucht ein Himmelskörper auf ähnlich dem Mond
aber heller und mehr von weißer Farbe
.

Plattenverschiebung, ausgelöst durch den "Himmelskörper".

Ich stehe mit vielen Leuten auf der Straße,
und wir schauen nach oben.
Da fängt es an zu schneien.
Dicht und dicke Flocken.
Alle sind erstaunt darüber.
Ein Skifahrer fährt Ski im Sommer.
Ich wundere mich
.

Irlmaier sah weisse Flocken auf Ästen liegen.
Entweder der "Kältesommer".
Oder weissliche Ascheflocken?

Ich stehe draußen auf der Wiese.
Plötzlich habe ich das Gefühl dass die Schwerkraft aufgehoben ist,
da ich kein Eigengewicht mehr verspüre
.

Mir unerklärlich.
Der Himmelskörper so erdnah, dass - wenn er direkt über einem steht,
man fast angehoben wird?
Um halbwegs plausible, weitere Hypothesen wird gebeten!
Schollenverschiebung oder "Polsprung" heben doch nicht
die Gravitation auf...

Ich sehe gewaltige Meereswellen (Tsunamis),
welche große Landstriche überfluten
.

- Meeresbeben
(s. auch Johansson)
- Folge der Plattenverschiebung
Impakte in die Ozeane sollten eher ausscheiden,
weil es dann (wie bei der Sintflut) regnen würde, wie vor 10.000 Jahren.

xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Warum finde ich ihn eigentlich nicht in der Quellensammlung?

Jau!
Bitte an Taurec, das zu dort zu archivieren!

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion