Avatar

Und gleichzeitig (!) mit den Beben rast ein Orkan! - Impakthagel (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Freitag, 20. Juli 2012, 19:14 (vor 2645 Tagen) @ BBouvier14089 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Freitag, 20. Juli 2012, 19:29

Was für ein Zufall aber auch.

Und die Wälder brennen!
Sicherlich nicht wegen das Bebens.
Und auch nicht, wegen des Sturmes.

"Nicht nur in der Stadt New York, sondern auch in ihrer weiteren Umgebung loderten große Brände,
der Himmel glich einem einzigen Flammenmeer."

"Auch in den Waldgebieten Kanadas sah ich riesige Brände."

"...die Verwüstungen durch den Orkan waren in diesem Lande gewaltig, ich sah,
wie die stattlichen Wälder umgeknickt wurden..."

" Zugleich brachen in vielen Stadtteilen gewaltige Feuersbrünste aus."

Auf das Ende durch Impaktregen der Stadt Paris sei hier verwiesen.

Neu-York:
"...riesige Wolkenkratzer schwankten."

Wegen eines Sturmes doch wohl kaum!

Beurteilung:
Wir haben es hier - ähnlich dem Tunguska-Impakte -
*"weite Gebiete völlig verwüstet und dem Erdboden gleichgemacht"*
*"Gebäude wurden in Mengen regelrecht umgeweht, die Trümmer wirbelten durch die Luft"*
*" wie die stattlichen Wälder umgeknickt wurden"*

... mit einem Impakthagel (!) als Ursache zu tun.

Folgen:
- massivste Beben
- die Druckfronten werfen Wälder und Gebäude um
- entsetzliche Orkane aufgrund der Turbulenzen
- Brände allüberall
- Atlantiktsunamis
- Küstenüberflutungen
- der Rheingraben bricht ein
- Schottland sackt ab

So etwa.

=>
Irlmaiers Weltbeben?
Gefolgt vom "Kältesommer"?

Oder doch der Oktober des Jahres "X?

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion