Parravicini & Detlef (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

offtopic, Mittwoch, 18. Juli 2012, 02:14 (vor 2644 Tagen) @ Ulrich14169 mal gelesen

Hallo,

auffällig erscheint mir bei den Beschreibungen in Europa, dass man noch mal mit einem "Blauen Auge" davon käme. Dies scheint mir bei den Schauungen Parravicinis und Detlefs nicht mehr der Fall zu sein. Bei beiden treffenderweise übereinstimmend kriegt es der Planet mitsammt Bevölkerung so dermassen gepresst, dass ein Überleben zum reinen Glücksspiel mutiert.

Daher bildet sich mir mittlerweile die Idee, dass hier zwei ganz verschiedene Impakte beschrieben werden. Parravicini (und auch Detlef) weicht nicht nur dahingehend ab, als dass eine Achsenverschiebung mitsammt Plattenneuausrichtung stattfinde, sondern auch Tsunamis unglaublichen Ausmasses erreicht werden (z. T. kilometerhoch).

Damit würden jedoch sämtliche europäische Schauungen im wahrsten Sinne des Wortes ins Wasser fallen.

-> keine Kaiserkrönung
-> keine 2 Jahre danach fruchtbares Ackerland
-> keine Hilfslieferungen, die die Donau hinauf kommen (hier mal Prag im Auge haben)
-> kein Papst, der "übers grosse Wasser" flieht und dann zurückkomt.
-> die 3 finsteren Tage interessieren dann sowieso keinen mehr
-> Asche, Hungersnot, Durst... mir egal, wenn eine 2km Wasserwand auf mich zukommt...
usw usw...

Das, was beide hier beschreiben, ist um etliche Nummern grösser als die uns bekannten europäischen Schauungen Irlmaiers & Co. KG.

Mir schwant, die kommen erst SEHR viel später! Man will ja die Arche Noah auf 4000m ÜM auf dem Arafat gefunden haben. Selbst wenn es diese nicht ist, ein Schiff ist dort und auch wenn das Schiff ankommt, sagt das noch lange nichts darüber aus, wie die Mannschaft ankam.

Einen gesonderten Impakt, der hauptsächlich Südamerika betrifft, kann man glauben, wenn der allerdings so massiv ist, dass er die Erdachse beeinflusst und auch noch Überflutungen biblishen Ausmasses erzeugt... sorry, aber dann wächst auch in Europa kein Gras mehr... da gibt's schlicht keine Kaiserkrönung und Weinanbau in Süddeutschland...

Das heisst aber nicht, dass Detlef sein Boot nicht benötigte! Es mag ja durchaus eine zweite überraschung kommen.

Ideen dazu?

OT


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion