Avatar

"Jetzt weiss ich auch das, was ich gleich hier hätte lesen können." (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Dienstag, 17. Juli 2012, 13:02 (vor 2703 Tagen) @ nickela14611 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Dienstag, 17. Juli 2012, 13:22

<"Also würde beim Funkenregen ein Impakt im Bereich der dünnen Erdkruste zwischen Weiden und Innmündung erfolgen?">

Hallo, Nickela!

Nein.

1)
Ordne ich den Funkenregen Jahre zuvor ein.
2)
Vermute ich die Ursache des "Risses" eher in Plattenverschiebung.
3)
Handelt es sich beim Hauptgeschehen doch um die böhmisch Caldera,
die ausbläst, gegen dieses Ereignis wohl aller Steineregen
zurücktritt.
Und das ist im Jahr des Krieges im Oktober.
xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx
Und der Funkanregen sonstwann mal zuvor.
Und der hat damit rein gar nichts zu tun.

<"Die Erde reißt auf, eine riesige Eruption wirft Material aus, das durch den Wind nach Osten geblasen wird?">

Ja.
Ringsum ist alles verschüttet.


<"Finden in dieser Zeit
auch die weltweiten Beben und Ausbrüche statt?
">

Das Weltbeben ist doch längere/einige Zeit vor dem Jahre "X"!
(Irlmaier)
Ich vermute dann Vulkanausbrüche.
Und den sattsam bekannten Kältesommer, der folgt.

<"Um weltweit unsere Zivilisation fast zu zerstören kann ein europäisches Ereignis alleine nicht reichen.">

Oh, doch!
Dazu reicht bereits der Kollaps des Finanzsystems.
Wenn es "bricht", dann macht das nicht bei 17% halt,
sondern dann knallt alles runter, bis in die 3. Kelleretage.
Das katapultiert die Welt für Jahre in die Steinzeit.
Mit genauso viel Menschen, wie damals.
Lies bitte mal: Rawles - "Surviving the coming collapse".
Und dann kannste mal wiederkommen.

"Spiel vorbei."
=>
http://www.dasgelbeforum.de.org/forum_entry.php?id=259771

"Neither wealth nor geography is a protection.
Our evolved co-dependencies mean that we are all in this together.
"

<"Überzeugender fände ich die Wirkung der Gezeitenkräfte eines vorbeifliegenden schweren Himmelskörpers. Dieser kann je nach Umständen (das rechne ich gerne vor) eine Gezeitenflut bewirken, die z.B. die norddeutsche Tiefebene überfluten, und Südwestengland, und Kalifornisches Tiefland usw., und die Erdkruste wird weit heftiger durchgekneten als durch die normale Gezeitenkräfte des Mondes und der Sonne, so dass sich vorgespannte Bruchzonen der Erdkruste in Erdbeben entladen können, und es können sich Risse so weit öffnen, dass Magma hindurchgelangt und überraschende Ausbrüche erfolgen.">

Ja.
Nach den Schauungen hat der Himmelskörper
allerdings rund um sich ein Trümmerfeld.
Daher die Impakte, daher der "Steineregen".
Und im Vorfeld auch den "Funkenregen".

<"Mit diesen globalen Auswirkungen wäre aber die Zivilisation der Welt so weit geschwächt, dass ein großer Krieg kaum noch möglich wäre.">

Sage mal.
Liest Du denn überhaupt nicht, was ich schreibe?
Oder mimst Du hier den Troll?
Das Naturgeschehen beeendet (!) den Russischen Feldzug!

<"Erst recht wäre die entspannte Atmosphäre des Friedensjubels im Vorfeld des Krieges unvorstellbar.">

Da ist überhaupt nichts entspannt.
Da ist überhaupt kein Jubel.
Die Leute gehen auf den Zehenspitzen und atmen flach
durch fast geschlossene Zähne, weil ihnen (irrig) klar ist,
dass sie grade noch mal davongekommen sind.


<"Aus physikalischer Sicht und auf Grundlage meines Szenarios (und das setzt wirklich ungewöhnliche, unwahrscheinliche Ereignisse voraus), wäre folgendes die Reihenfolge der Geschehnisse:
1. Funkenregen mit einzelnen kleinen Impakten.
2. Verschleierter Himmel und Kältesommer, Wirtschafts- und Sozialkrisen.
3. Kriegsbeginn.
4. Vorbeiflug des Himmelskörpers, dadurch Auslösen von Weltbeben, Fluten, Vulkanismus aufgrund Gezeitenkräften; ggf. Zerbrechen des Himmelskörpers durch Gezeitenkräfte und Impakte von Bruchstücken => Hauptgeschehen.
">

Na bravo.
War doch gar nicht so schwer.
Das schreibe ich hier seit langen Jahren,
und genau das haben wir hier längst erstellt.
Vielleicht hättest Du das auch mal lesen sollen.

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion