der schlafende Körper (Schauungen & Prophezeiungen)

NeuOrest @, Mittwoch, 07.03.2012, 09:12 (vor 3432 Tagen) @ detlef (3574 Aufrufe)

> gemuetlich sitzend in ein feuer blicken, auf unseren wenig befahrenen strassen stundenlang bei gleicher geschwindigkeit geradeausfahren, im bett statt einzuschlafen, im bett mit dem aufwachen - das sind typische situationen, wo ich schauungen haben kann.

Bei mir ist es ähnlich. Es ist, als ob mein Körper einschläft, während das Bewusstsein erhalten bleibt. Das passiert z.B., wenn ich mich (vormit-)tagsüber noch einmal kurz hinlegen kann oder als Beifahrer im Auto wegnicke. Dann ist es wie ein Sog, Rauschen, Pfeifen - und ich bin körperlich völlig bewegungsunfähig und beobachte meinen Körper, wie er ruhig schläft.
Aus diesem Zustand heraus habe ich andere Menschen und Zeiten besuchen, und für die dabei gewonnenen Informationen zahlreiche Bestätigungen erhalten können.
Ich vermute(!), dass mein Bewusstsein im Wachzustand von körperlichen Reizen so bombardiert wird, dass es dadurch gleichsam an Ort und Zeit des Körpers gefesselt ist.
Erst, wenn diese dominanten Reize abebben, kann sich der Geist "feineren" Informationen zuwenden.

Was die Begrifflichkeit angeht: Mit Schauungen verbinde ich bisher am ehesten den klassischen Irlmaier, der mit seinen Augen aus dem gegenwärtigen Wachbewusstsein heraus vermeintlich etwas "sieht".
Mangels eines treffenden Begriffes für meine Situation, und weil ich das Wort "Schauung" irgendwie auf reißerische Weise selbstbetonend empfinde, spreche ich einfach von "Träumen" und überlasse jedem selbst die Entscheidung, ob er bereit ist, darin einen Wahrheitsgehalt zu sehen. Will niemanden mehr überzeugen.


Gruß


Gesamter Strang: