Heute meine persönliche "Schauung" bzw. Eingabe (Schauungen & Prophezeiungen)

DerBerliner, Mittwoch, 07.03.2012, 07:41 (vor 3432 Tagen) @ detlef (3786 Aufrufe)

Guten Morgen,

vor etwas über einer Stunde hatte ich (m)eine Art persönlicher Intuition, Eingabe oder auch - wohl zu hoch gegriffen, aber dennoch - persönlicher Schauung, deren Umstände (nicht Inhalt) ich hier beschreiben will, weil es meiner Meinung nach genau in die obigen Diskussion mit Detlef paßt.

Auch kann mir sehr gut vorstellen, daß andere Menschen in ähnlichen Situationen Eingaben haben, die die Allgemeinheit und Zukünftiges betreffen, während ich heute früh eine solche Eingabe hatte, die Persönlich-Berufliches und Zukünftiges betrifft.

Während ich diesen Text erstellte, habe ich mich entschlossen, das Wort "Eingabe" verwenden, weil ich "Schauung" für viel zu hoch und sachlich für unzutreffend halte und weil "Intuition" insofern nicht paßt, als es sich nicht um das sichere Wissen eines Zustands handelt, sondern quasi um einen geistigen Schöpfungsakt (was bitte nicht hochgestochen klingen soll, aber genau das ist es im Endeffekt).

Es handelt sich hier wie bei mir immer um eine rein persönliche Angelegenheit, zwar vordergründig geschäftlich/beruflich, hintergründig aber in Verbindung mit ideellen Zielen, die ich seit einiger Zeit verfolge und die ich mittlerweile als eine Art von Lebensaufgabe ansehe (was impliziert, daß mich dieses Thema stark beschäftigt und ich innerlich darin höchst involviert bin; dem ist so).

Natürlich weiß ich es nicht, aber ich kann mir sehr gut vorstellen, daß Menschen mit seherischen Fähigkeiten ihre Schauungen manchmal oder gar oft auf ähnliche Weise erhalten. Nochmals: ich kann dies nur annehmen. Allerdings wüßte ich keinen Grund, warum oder wo der Unterschied besteht zwischen dem, was ich heute früh unmittelbar nach dem Aufstehen hatte, und dem, was Schauende in Bezug auf eigene oder fremde bzw. allgemeine Zukunft-Situationen "sehen". Dennoch, bei Detlef ist es gänzlich anders, wie er direkt hier drüber beschreibt.

Ich hatte noch nie Schauungen im engen Sinne dieses Forums, also in Bezug auf die Allgemeinheit betreffende kommende Dinge, Ereignisse oder Situationen. Ich hatte aber schon sehr häufig diese Kombination aus Eingabe und Intuition (von mir früher oft als "Idee" bezeichnet und damit eher abgewertet) und ich hatte auch seltener aber dafür um so klarer eindeutige Intuitionen im Sinne eines absolut sicheren, der Ratio in der Regel komplett widersprechenden Wissens um einen bestehenden oder auch zukünftigen Zustand bzw. Ereignis. Aber alles nur im persönlichen und beruflichen Umfeld.

Dazu noch die Bemerkung, ohne diese hier zu belegen (was ich sehr wohl könnte), daß es sich dabei um eine extrem gute, fast geniale und völlig neue Kombination aus vorhandenen und geplanten Software-Produkten in Verbindung mit neuen Dienstleistungen handelt, die sich gegenseitig befruchten. Absolut neu in mehreren Aspekten nach meiner Kenntnis.

Das ist passiert:

Ich wachte nach nur fünf Stunden tiefen Schlafes auf, stand auf und hatte gleich darauf die besagte Eingabe, die sachlich eine Kombination mehrerer Elemente, Produkte, Technologien und Dienstleistungen etc. darstellt, wobei mir eine dieser Komponenten erst am Abend zuvor sachlich erstmals bekannt wurde (ein neuer Service einer bekannten Suchmaschine). Insofern ist hier die Möglichkeit einer kleinen Verarbeitung-Komponente gegeben, weil diese (für mich) Neuigkeit den "missing link" zu meinen anderen Komponenten (Produkten, Technologien) darstellt, woraus sich die meisten der neuen Konstrukte ergeben.

Ich habe mich dann sofort hingesetzt und die grundlegenden Stichworte notiert.

Während ich dies tat, folgte eine Sturzflut von weiteren Eingaben bezüglich zusätzlicher Komponenten, Aspekte, Möglichkeiten, Verbindungen zwischen den vorhandenen Komponenten etc. Das ging so gut 15 bis 20 Minuten lang. Derweil konnte ich kaum so schnell schreiben, wie meine Hirn Eingaben hatte, Verbindungen zu Bekanntem bildete und diese mir ins Bewußtsein brachte.

Ich hoffe, ich kann nacher alles lesen, wenn ich das im Klartext diktiere, um daraus ein Konzeptpapier zu erstellen (wie das meine Art ist), das als Grundlage für weitere Gedanken und Diskussionen dienen wird.

Ich liebe solche Phasen, weil es ein ungeheuer schöpferischer Akt ist, wenn meine Hirn solche Eingaben erhält und mir zum Bewußtsein bringt. Ich bitte den Vergleich zu entschuldigen, aber es ist wie ein geistiger Dauer-Orgasmus und in der Wirkung ist es durchaus vergleichbar, weil aus meiner Sicht ein reiner Schöpfungsakt.

Kernaussage: Solche "Eingaben" erhalte ich fast immer sofort nach dem Aufwachen.

Ich bin seit langem der festen Überzeugung, daß dies nicht mein Verdienst ist, sondern meine Aufgabe, für die ich der Träger und das funktionierende Objekt bin. Das gilt vor allem, weil meine letzten Eingaben dieser Art vorrangig der Allgemeinheit dienen (werden). Und ich glaube ferner, daß mir diese Eingaben mindestens über mein Unterbewußtsein möglicherweise mit Zugang zu einem "Allgemeinwissen" oder sogar (ohne daß ich dies behaupte, sondern nur für möglich halte) daß mir solches von "immateriellen höheren Entitäten" eingegeben wird (Worte wie Engel oder ähnliche Worte hätten für viele zu sehr "a Gschmäckle", aber....).

Angemerkt sei und hier bitte ich um einen Vertrauensvorschuß, weil ich dies zwar belegen könnte, aber nicht will, daß es sich bei solchen Eingaben häufig um völlig neue Produkte oder Anwendungen handelt, so auch heute, denn meine Eingabe von heute früh hat das Potential, einige 100 Menschen zu beschäftigen und sehr viele 1.000 zu erreichen.

Frühere Eingaben waren noch bedeutender. Meine erste, massive Eingabe solcher Natur hatte ich in den späten achtziger Jahren. Das dazu technisch äquivalente Produkt eines sehr großen Software-Hauses ist heute auf fast jedem Computer zu finden. Die Idee dazu hatte ich lange vor den US-Amerikanern und sogar eine funktionsfähige Version, technisch in einigen wichtigen Details sogar besser als das heute bekannte Produkt, habe ich ein Jahr vor diesem großen US-Softwarehaus öffentlich präsentiert.

Soweit ein frischer Bericht darüber, in welchen Situationen mir solche "Eingaben" kommen bzw. bewußt werden. Nochmals: Für mich nicht in der Qualität einer "Schauung", aber sicherlich "technisch" durchaus vergleichbar.

Jetzt muß ich meine Schmierereien von heute früh erstmal im Klartext bringen. Pardon, ich hatte nicht die Zeit, mich kurz zu fassen (Goethe).

Gruß
DerBerliner


Nebenbei: Meine negativen Erlebnisse als "deutscher Erfinder" könnten ein Buch füllen und sind im Ergebnis, weil es sicher auch den meisten anderen so erging, ein Drama für unser Volk. Ich war nicht bereit, mich der Diktatur der Hochfinanz und der Gier von Venture Capital zu beugen und die Kontrolle aus der Hand zu geben. Einer der junior Mohns (Bertelsmann) wollte "alles oder nichts" und war total überrascht, als ich mich, vor diese Alternative gestellt, für nichts entschied.


Gesamter Strang: