Avatar

Bruchzonen in der Tschechei (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Freitag, 27.01.2012, 15:18 (vor 3591 Tagen) @ BBouvier (9867 Aufrufe)
bearbeitet von Taurec, Freitag, 27.01.2012, 15:29

Hallo!

Ich habe eine Karte der Geologie Tschechiens gefunden:

Hier entlang.

Nummer 48 auf der Legende sind Brüche, 49 sind Auffaltungen oder Überschiebungen.

Man sieht, daß Tschechien ein einziges Gewirr von Brüchen ist, von denen nicht wenige parallel zum Pfahl, d. h. von Nordwesten nach Südosten verlaufen. Diese wären bei einer Südverschiebung der Kruste die ersten Kandidaten, die durch Dehnungsspannungen (weil die Erde am Äquator einen größeren Umfang hat als Großkreise durch nördlich/südlich davon gelegene Gebiete) aufreißen könnten, erst recht, wenn ein Impakt durch Zertrümmerung und Lockerung Vorarbeit geleistet hat.
Dann sucht sich die Magmablase, auch wenn sie nicht direkt unter dem Riß liegt, den Weg des geringsten Widerstandes und sorgt für einen Ausbruch.

Nachtrag: Davon, daß andernorts auf Erden ebenfalls Risse entstehen, ist auszugehen. Jedoch wissen wir aus den Schauungen nichts davon.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: