gleichgewicht (zum X-ten male) (Schauungen & Prophezeiungen)

detlef @, Donnerstag, 26.01.2012, 16:37 (vor 3560 Tagen) @ rauhnacht (9436 Aufrufe)

moin,


da hast du ja eine reihe guter antworten bekommen.

Frage: Wird eine Polverlagerung aufgrund der Schauungen als möglich angenommen?
Wenn ja; in wie weit ist bei den Spekulationen zur Verursachung dessen die Sonne in Betracht gezogen worden?
Bei Dir, Detlef, vermut ich dies, aber sonst??

sonst wohl kaum, da ueber die wechselwirkung sonne - planeten nochg zu wenig wissen herrscht.

auch mit einem anderen verdacht laufe ich noch gegen waende. die moeglichkeit, dass gewichtsverschiebungen AUF der erde eine rolle spielen koennten.
oder, wie hier in den antworten zu lesen, scheint auch die moeglichkeit, dass impaktimpulse reichen koennten, keine befuerworter zu finden.

anders herum ist bekannt, wie gering einwirkungen auf kreisel sein muessen, um eine rotationsaenderung hervorzurufen.
und die erde ist ein kreisel, der statt auf einer flaeche in einem magnetfeld/gravitationsfeld kreist.

ich gebe dazu mal an dieser stelle nur zu bedenken, dass selbst der (geologisch gesehen) winzige weihnachtstsunami - der keine gezielte kraft entwickelte, sondern im 360° kreis wirkte - bereits eine "anomalie" in der erdrotation bewirkte.

gruss,detlef


Gesamter Strang: