Avatar

Parallelwelten? (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

Taurec ⌂ @, München, Mittwoch, 07. Dezember 2011, 10:21 (vor 2785 Tagen) @ Hope3892 mal gelesen

Hallo!

Wenn man davon ausgeht, dass das, was wir selbst beobachten, nur ein Teil der Wirklichkeit ist, und es noch andere, viele, Wirklichkeiten gibt, wären Schauungen plausibel bzw. plausibler.

Während in der einen Welt die Russen einfallen, verhalten sie sich in der anderen friedlicher. Als Beispiel.

Im Gegenteil: Schauungen wären völlig unplausibel, weil sie nicht eintreffen würden. Nie!

Nicht ganz, vielmehr würden sie mit einer Wahrscheinlichkeit eintreffen, die einen Grenzwert gegen Null bildet, weil in jedem Augenblick unendlich viele Parallelwelten entstünden.

Da aber Schauungen sowohl im Privaten, wie hinsichtlich des Weltgeschehens bereits eingetroffen sind, kann man getrost ausschließen, daß es Parallelwelten gibt.

Es wäre auch eine etwas "subalterne" Sicht, von der Unsicherheit und Unberechenbarkeit, die für in der groben Materie Inkarnierte besteht, ausgehend und nicht den ganzen Kosmos einbeziehend. Daher wundert es nicht, daß gerade Physiker darauf kommen, die sich nur mit Materie beschäftigen können und von dort irrig auf den Rest schließen. Tatsächlich gehen Geist und "Idee" dem Stoff voraus. Hat man den Geist erkannt, den dahinter stehenden Gedanken, sind auch Vorgänge in der Materie klarer. Von physikalischen, meßbaren Zuständen und solchen, die man nicht messen kann, aber physikalische Realität unterstellt, auf die Natur und Beschaffenheit des Universums zu schließen, ist hingegen der falsche Weg.

Wenn das Universum einen Sinn und ein "Ziel" hat, wenn dahinter eine Schöpfungsgedanke steht, ist auszuschließen, daß es sich gleichzeitig in viele Richtungen bewegt, von denen nicht alle zum Ziel führen können.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh’ zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion