Avatar

Sommer und Winter (Schauungen & Prophezeiungen zum Weltgeschehen)

BBouvier, Samstag, 19. November 2011, 13:10 (vor 2891 Tagen) @ Georg4334 mal gelesen
bearbeitet von BBouvier, Samstag, 19. November 2011, 13:34

...wie es in einer uralten Quelle heißt,
die normale Gesetzmäßigkeit von Sommer und Winter
vermengt sein soll.

Hallo, Georg!

Was Du beliebst, als "uralte Quelle"
zu bezeichnen, ist in Wirklichkeit
nur ein Spruch, den man dem rein fiktiven
"Mühlhiasel" zugeschrieben hat.

Und von "normaler Gesetzmässigkeit"
steht dort kein armes Wort!
Sondern nur:
"...wenn man Sommer und Winter nicht mehr unterscheiden kann."
Variante:
"Aber - und das ist weit - wird man Sommer und Winter
nicht mehr auseinander kennen,
und die Sonne wird nicht mehr scheinen.
Denn alles hat ein End. Auch diese Welt.
"

Reizvoll wäre es - jedoch wohl nicht möglich -
zu versuchen, diejenigen Bilder, in denen explizit
"Kälte" erwähnt wird bzw. aus denen sie sich
anhand der Beschreibung schliessen lässt,
zu unterscheiden in solche, die
- den Kältesommer zum Inhalte haben und solche, die
- schlicht niedrige Temperaturen (=Herbst/Winter) aufzeigen

Beispielsweise hier (von Jayef zitiert)
"Jugendliche mit zerrissenen Kleidern, kahlen Köpfen
oder seltsamen Frisuren, riesigen Ringen und Tätowierungen
wärmen sich an Feuern.
"

???

Hingegen ist eindeutig "Kältesommer":
- Ewald sah sich mit dickem Wintermantel,
und das örtliche Schwimmbad (Grossgerau) war völlig zugefroren
- Dr. H. (Südrand Ammersee) sah sich im Sommer mit seinem alten
und abgelegten Wintermantel (dieser z.Zt. auf dem Dachboden)
nach Pähl radeln, und in der moorigen Wiese dort
steckten - noch leicht glosend und rauchend - einige ganz "frische"
garagengrosse Meteortitentrümmer.
Wobei ihm durch den Kopf geht (halbes Wachbewusstsein?):
"Wieso habe ich denn den Wintermantel an??
Warum ist denn nicht die Feuerwehr da?"

Gruss,
BB


- es ist gemein, Blinden Stummfilme zu zeigen
- eine schöne Theorie sollte man sich mit Forschung nicht kaputt machen
- Irlmaier: "Ein Mann erzählt das, was er irgendwo mal gelesen hat."


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion