gewaltsame "Verschiebung" (Schauungen & Prophezeiungen)

lissi @, Donnerstag, 01. September 2011, 14:17 (vor 3338 Tagen) @ BBouvier3750 mal gelesen

Was die Drehachse der Erde betrifft,
so handelt es sich dabei um eine
recht stabile und dauerhafte Einrichtung:
Zu ihrer gewaltsamen "Verschiebung"
müssten Kräfte einwirken, die unseren Planeten
buchstäblich zermatschten.

Beste Grüsse,
BB

Hallo,

sicher, die Erde ist ein Kreissel und damit ihr schwer beizukommen. Aber warum sollte ein vorüberziehender Himmelkörper mit entsprechender Masse(nanziehung) nicht zumindest die Neigung der Erdachse beeinflussen bzw. auch die Umlaufbahn minimal verändern können? Oder ein Einschlag auf der Erde den Rotationsmassenschwerpunkt durch den Massenzuwachs so verändern, dass das die Erdrotation beeinflusst wird ohne eine "Zermatschung"? Angeblich bewirkt die Biomasse auf den Bäumen im Jahreszeitenwechsel auch eine wenn auch nur minimal messbare vorübergehende Geschwindigkeitsdrosselung der Erdrotation falls ich es richtig in Erinnerung habe. Ich meine, wenn die Drehachse sich "sanft" ändert ohne extrem große Beschleunigungs- und Fliehkräfte, wäre ein entsprechendes Szenario durchaus denkbar. Eigentlich müsste man die Kräfte auch berechnen können, die notwendig wären, eine "verträgliche" Beeinflussung der Erdachse zu bewirken. Gibt es hierzu Erkenntnisse?

Gruß

lissi


gesamter Strang:

RSS-Feed dieser Diskussion