Teilweise Untergang Japans gesichert (Schauungen & Prophezeiungen)

Jayef, Freitag, 11.03.2011, 18:21 (vor 4351 Tagen) @ Taurec (4113 Aufrufe)

Hallo Taurec!

Damit kein selbstlaufendes Gerücht entsteht, das immer wieder diskutiert
wird, wobei die Schauungen tatsächlich vernachlässigt werden:
Vom Untergang Japans kündet meines Wissens nur Joe Brandt.

Dabei vernachlaessigte Schauungen:
...Edgar Cayce:
...The Earth will be broken up in the Western portion of America. [Kalifornien usw.]
...The greater portion of Japan must go into the sea.
...The upper part of Europe will be changed as in the twinkling of an eye."
Das alles deutlich Ereignisse beim Weltbeben.

[Cayce auch: "Strifes will arise through the period. Watch for them near the Davis Strait in the attempts there for the keeping of the life line to land open. Watch for them in Libya and in Egypt, in Ankara and in Syria, through the straits about those areas above Australia, in the Indian Ocean and the Persian Gulf."]

...Arthur Conan Doyle:
..."There are indicated further great upheavals in the Southern Pacific and in the Japanese region."

Und es gibt sicherlich viel mehr, da habe ich nur eine kurze Suche gemacht.

Und daß da wirklich jemand was gesehen hat und nicht nur eine
Schreckensgeschichte über das erwartete Erdbeben geschrieben hat, ist
durchaus fraglich:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=8236

Eventuell fraglich aber m.E. auch ziemlich irrelevant. Ich moechte raten dabei Detlefs beitraege nochmal zu lesen.
Fuer mich sieht "Joe Brandt" aus und fuehlt wie eine richtige Schau.
Und Fantasie und Schau sind manchmal sehr nah: Jules Verne usw. Oder auch:
http://en.wikipedia.org/wiki/Japan_Sinks

Du redest alsob Joe Brandt das einzige "Beleg" fuer ein Kalifornisches Beben waere. Es gibt aber auch noch (mindestens) Cayce. Anfang Dezember hatte ich hier 6 Schauungen reingestellt:
https://schauungen.de/forum/index.php?id=10496
Sich deckende Schauungen (z.B. mehrere "spaet nachmittags/Sonnenuntergang), mit auch noch wissenschaftliche berechnungen dass das Geschaute moeglich ist. Ob der erste (Lindsey) christliche Neigungen hat und seine Schau (spaeter) in diese Richtung interpretiert tut m.E. nichts von seiner Schau ab, und sicherlich nicht von den anderen fuenf.

...William Branham:
..."the city of Los Angeles would sink beneath the ocean" and (...) a tidal wave would sweep inland as far as the Salton Sea."
...http://en.wikipedia.org/wiki/William_M._Branham

...Chet Snow:
..."a portion of California would slip into the sea"

Sobald ein Weltbeben passiert darf man annehmen dass schwache Stellen wie den San Andreas Graben besonders betroffen sein werden.

Allerdings haben wir Irlmaiers "Weltbeben":

»

„Irlmaier war seinerzeit bei der Familie G. am Chiemsee häufiger Gast.
Der damals junge G. berichtet, Irlmaier habe gesagt, es gebe ‚vorher’ ein
weltweites Erdbeben. Betroffen seien vor allem die USA. Bei uns wären die
Beben am stärksten entlang des Rheingrabens. ‚Hier’ (also in Bayern) seien
die Beben aber auch zu spüren. Während des russischen Feldzuges gäbe es
noch immer Nachbeben, und zwar in solcher Stärke, daß sowohl die Angriffs-
als auch die Verteidigungsoperationen darunter litten.“

»

Wie sich dieses Beben in Japan äußert, wissen wir nicht. Ob dabei
Kalifornien untergeht, wissen wir auch nicht (wenn man Brandt wegläßt).

Koenen wir doch ziemlich sicher wissen (s. oben).

Das Datum kommt von Nostradamus Vers IX/83 (Ewalds Übersetzung):

»

[image]

»

Sonne zwanzig des Stiers so gewaltiges Erdbeben,
das große Theater voll besetzt wird zerfallen,
Die Luft, Himmel und Erde zu verdunkeln und zu trüben,
da wird der Ungläubige Gott und die Heiligen kneten.

»

Sonne 20 Grad im Stier entspricht dem Sonnenstand am 12. Mai.
Ein großes Erdbeben und das Theater, vermutlich das ganze "Gewimmel" hier
im Welttheater, kein billiges Fußballstadion, bricht zusammen. =>
Zivilisationskrach.
Ob das auch mit Irlmaiers Weltbeben zusammenhängt, ist zwar nur eine
Vermutung, aber wahrscheinlich.

»

Gruß
Taurec

Gruss,
Jayef


Gesamter Strang: