Avatar

Weiterer Archivbeitrag dazu (Schauungen & Prophezeiungen)

Taurec ⌂ @, München, Dienstag, 01.03.2011, 16:35 (vor 4297 Tagen) @ Taurec (4954 Aufrufe)
bearbeitet von Forumsleitung, Mittwoch, 02.03.2011, 10:49

Hallo!

Besagter Bekannter war selbst im Forum tätig:
https://schauungen.de/Forumsarchive/forum53379/messages/114140.htm
Ohne Paßwort: http://www.el-abba.org/forumex-proph/messages11/114140.htm

"Geschrieben von Muspillibrille am 21. Juni 2004 12:00:17:

Hallo Zwobbel,

vielleicht ist hier die Antwort.
Ich wohne und arbeite im Moment in Tschechien. Eine Mitarbeiterin von mir war vor zwei Wochen in Spanien. Als sie zurueckkam erzaehlte sie mit drei Traeume.
Sie weiss nichts von Prophezeiungen. Ich musste ihr erst erklaeren, dass ihre Traeume vielleicht so etwas waren.

Also:
Es ist ein schoener Sommertag und ploetzlich fahren Militaerfahrzeuge auf, die durch Lautsprecherdurchsagen die Menschen auffordern, die Schutzraeume aufzusuchen da ein Asteroid im Anflug ist.
Es war aber noch nichts zu sehen mit dem blosssen Auge.
Sie lud das Auto mit Kihren Kindern und Proviant voll und als sie noch ins Nachbardorf wollte, um die Oma zu holen, war der Asteroid aber schon mit blossem Auge sichtbar und sie drehte wieder um. Es muss dann ziemlich chaotisch zugegangen sein, weil sie das ganze Essen im Auto liegenliess.
Die Leute standen erst noch am Bunkereingang und betrachteten den Asteroid:
Der Kern war polygonal und schwarz, hatte eine gelbrote Korona und zog einen weissen Schweif nach.
Die Sonne war nicht mehr zu sehen und es war duester und windig wie vor einem Gewitter.
Sie bezogen den Bunker, die Klappen wurden geschlossen.
Puenktlich, wie durch Radio und Lautsprecher angesagt um 14.34 Uhr schlug das Teil mehr oestlich als suedlich von Sokolov ein.
Von einer dreitaegigen Finsternis wusste sie nichts.
Sie meinte, sie waeren fuer zwei Jahre dann im Bunker.
Man muss auch schon rel. frueh auf das anfliegende Teil aufmerksam geworden sein, denn sie hatte Platzkarten fuer den Bunker.
Das heisst nicht fuer alle ist Schutzraum da, und es war genuegend Zeit um die Zutrittsgenehmigungen zu verteilen.
Die Bunker in Sokolov sind ziemlich tief und mit Wasser und Nahrung gut ausgeruestet.
Der Impaktzeitpunkt war genau 14.34 Uhr.
Sie hatte noch einen Traum, wo eine Zahl drin vorkam. Der hatte mit mir zu tun und der Inhalt und die Zahl passten exakt."

=> Offenbar kein einsamer, ungenutzter Bunker, sondern von der Regierung genutzt.
=> "Sokolov" liegt in der Nähe von Karlsbad. Von dort aus Einschlag mehr östlich als südlich. Das widerpricht meiner Richtungsbestimmung.

Gruß
Taurec


„Es lebe unser heiliges Deutschland!“

„Was auch draus werde – steh zu deinem Volk! Es ist dein angeborner Platz.“


Gesamter Strang: