Vers 9 (Schauungen & Prophezeiungen)

hyfrie, Donnerstag, 09.09.2010, 19:48 (vor 4154 Tagen) @ Taurec (4662 Aufrufe)

Hallo!

Wie kommst Du darauf, daß das Thomasevangelium prophetisch ist?

Ich sehe dort eine Reihe deutungsbedürftiger (vermeintlicher) Aussprüche
Jesu und per se keine Prophezeiung. Ich sehe auch keinen Grund,
anzunehmen, es sei eine.
Warum sollte außerdem die umgedrehte, im Original nicht vorhandene Nummer
des Verses eine Jahresangabe in einer Zeitrechnung sein, die es zur Zeit
der Entstehung des Evangeliums noch gar nicht gab?
Von der völlig beliebigen Deutung des Inhalts ganz zu schweigen.

Das alles ist mir doch recht dürftig.

Gruß
Taurec

Hallo Taurec.

Schaue dir bitte das Thomas Evangelium etwas genauer an. Es ist ein Geschichte einer Familie darin enthalten und ein versteckte Horoskop. Beispiel dafür wäre Vers 9.

"Jesus sprach: Siehe, da ging ein Sämann hinaus, füllte seine Hand und warf (die Samen). Ein Teil davon fiel auf den Weg, die Vögel kamen, sie aufzusammeln. Andere fielen auf den Felsen, und sie schlugen keine Wurzeln in der Erde und brachten keine ähren hervor zum Himmel. Und andere fielen auf die Dornen; sie erstickten die Saat und der Wurm fraß sie. Und andere fielen auf die gute Erde, und sie gab eine gute Frucht zum Himmel; sie brachte sechzig Maß und hundertzwanzig Maß"

Hierbei handelt es sich um eine Frau und die Reihenfolge ihrer Kinder und Ehen. Nur meine Deutung. Beim ersten Samen wurden die Körner aufgesammelt von Vögeln. Also aufgepickt. Diese Frau, welche den Samen empfangen hate, hatte eine Fehlgeburt oder Abtreibung bei der ersten Schwangerschaft gehabt. Der zweite Samen fiel auf den Fels (Um diesen dreht sich die ganze Geschichte). Er keimte ja und schlugen wurzeln, nur nicht in der Erde. Eben auch keine Ähren. Könnte somit bedeuten, dieses Kind wierd keinen eigenen Nachwucks haben. Dieses Kind wird im Tierkreiszeichen Steinbock geboren (Fels), da es aber keine Wurzeln schlägt, könnte es symbölisch auf den Messias Hinweisen. Das danach der Samen verdorrt, könnte bedeuten, die Frau heiratet, doch in dieser Ehe gibt es keine Kinder. Beim einer erneuten Heirat dann, kommen 2 Kinder zur Welt- Ein Mädchen und ein Junge. Dieses steht für die Zahlen. Als Zahlen hat man die 120 und die 60. Setzt man die Zahlen mit einem Wert an ein ander kommt die Zahl 1260 raus, was 3,5 Jahre bedeutet. Genau wie in der Offenbarung Kapitel 11. Also zusammen fassend wird hier eine Frau beschrieben, welche ihr erstes Kind nicht ausgetragen hat. Das zweite Kind ein Junge ist, welcher im Tierkreiszeichen Steinbock geboren ist. Die erste Ehe Kinderlos war, wobei in der zeiten Ehe 2 Kinder geboren wurden. Ein Mädchen und ein Junge, in dieser Reihenfolge. Also eine Menge Informationen, oder?

Liebe Grüße Henry


Gesamter Strang: